Fels von Remaiolo Abtaughen Insel Elba

Am südlichsten Zipfel der Insel Elba, in der gleichnamigen Bucht, gegenüber der alten Minen Capoliveri, ist eines der beleibtesten Tauchziele. Hier lohnt sich jede Mühe, um mehrere Tauchgänge zu unternehmen.

Sub Elba Ghiozzo Geniporo

Der Tauchgang beginnt an der Südseite, mit Blick auf die Insel Montecristo, und führt auf eine Tiefe von 14 Metern. Hier folgt man einem Felsenkamm mit steil abfallender Tiefe, an dessen Seiten man eine mittelgroße Insel auf 40 Metern, die bis zu 55 Metern Tiefe abfällt, erreicht. Hier wimmelt es von zahlreichen Schwärmen der Anthias – ebenso leicht ist es auch auf Langusten zu treffen. In westlicher Richtung des Felsens befindet sich eine vertikal abfallende Wand, übersäht mit Schluchten die von 25 Metern bis in eine Tiefe von 40 Metern reichen und ein reiches Unterwasserleben bieten.

Die Nordseite – letztendlich – präsentiert sich mit großen Gesteinsbrocken, Schluchten und Grotten, in denen sich zahlreiche Fischarten, wie Zackenbarsche, Drachenköpfe, Parazoanthus und andere tummeln. Diesel Ort zeichnet sich als Lieblingsplatz der Mondfische, San Pietro und Marmelzitterrochen aus.


Video

Fels von Remaiolo


Position